Sonntag, 16. Oktober 2011

DON'T STAY, FORGET OUR MEMORIES

"Du packst deine Tasche in den schwarzen,
heruntergekommenen Zug, der da steht
als hätte er dich bereits erwartet.
(Sitze riechen vermodert und verschimmelt.)

Dein Zustand beginnt sich zu bessern,während du dich eine Landschaft aus Metall und Beton fährst.
Durch eine baufällige Welt, die immer auf der Grenze zum entgültigen Zusammenfall scheint.
Schmutzige Wäsche hängt in aschbleichen Hinterhofgärten,
überall liegt weggeworfenes Spielzeug, das sind verwelkte Eindrücke,
und dein konzentriertes Gesicht wird sozusagen eingerahmt von einem Fenster in der Vergangenheit,
dass du die ganze Zeit versuchst,
entgültig zusammenzufalten.

Auf deinem Rückweg in dieses Zuhause,
das im Moment noch ganz weit weg ist..
Und wo hoffentlich eine Tasse Tee, Wärme, Schlaf auf dich wartet.

_____________________________________________________________
- Ich drücke auf Play. Nur noch nach Hause, denk ich.
Fange naheliegender Weise an zu heulen und zu schluchzen
und höre lange nicht mehr auf.
Weil ich es gefunden habe.
Weil es echte Liebe ist und echter Hass und echte Abscheu 
und wirkliche Enttäuschung."

Kommentare:

  1. Text ist schön, aber viel zu traurig :( aber wahr!

    AntwortenLöschen
  2. das einzig gute seit langem. danke dafür.

    AntwortenLöschen
  3. Nein deswegen ist es in Anführungszeichen ;)..
    habs aus einem Buch, schreib da die Texte ab aber bei vielen hab ich nichts dazu geschrieben :/

    AntwortenLöschen
  4. Ich weiß es leider nicht mehr, ich lese so viel und verliere den Überblick und wie gesagt, ich hab bei vielen Texten nicht den Buchtitel abgeschrieben :( ich schau aber noch mal!

    AntwortenLöschen

Beleidigungen oder unnötige Kommentare werden nicht veröffentlicht :)